CANNABIS INDUSTRIE IST DIE NEUE TABAKINDUSTRIE – PESTIZIDE IN CANNABIS – MACHT DICH ZUM RAUCHER!



Wirklich etwas für die Gesundheit tun Cannabis ungesund. THC & Marihuana macht Krebs Cannabis …

35 Comments

  1. @Lichtblick und an alle, die einen Kommentar, rein sachlich und fair bewerten und kommentieren.
    ENTSCHULDIGUNG VORAB (!!) , dass mein Kommentar jetzt lang wird. Danke für euer Verständnis dafür.
    @Lichtblick (Eugen) : Danke erst einmal für dein Engagement, dass du dir die Zeit nimmst, alles zu recherchieren und dann ein Video dazu drehst. Ich folge dir sehr interessiert , aber
    ich möchte zu deinen beiden Videos bezüglich Cannabis (oder Marihuana, Gras, Weed, Pot, Ganja…u.s.w.) folgendes zu bedenken geben,

    dass Hanf eine uralte , vielseitig einsetzbare Nutzpflanze ist und es früher alle möglichen Produkte aus Hanf gab.
    Egal ob Bekleidung, Schiffstaue, Dichtungen (Hanf Fäden) z.B.für Abflüsse und sehr viel mehr .
    Als die Amerikaner bemerkt hatten, dass man aus dieser sehr vielfältigen Nutzpflanze unglaublich viel herstellte und man aber wirtschaftlich nicht wirklich viel Profit damit machen konnte,
    weil jeder Bauer, oder eben jeder privat diese Hanfpflanze anbauen konnte, egal bei welchem Klima (denn sie wächst sehr gut fast überall, ähnlich wie Unkraut) und selber verabreiten konnte, erst dann wurde begonnen Cannabis bewußt "schlecht" zu machen.
    Es wurden immer mehr negative Kriterien dieser Nutzpflanze verbreitet, sodaß immer mehr Menschen plötzlich gegen Hanf
    ( Cannabis) waren.
    Fazit: die Amerikaner konnten durch die weltweit verbreiteten negativen Informationen, endlich Baumwolle zu allem möglichen verabreiten, wozu vorher überwiegend Hanf benutzt wurde und da Baumwolle nicht überall ertragreich wachsen kann, hatte man es geschafft der Nutzpflanze Hanf( Cannabis) den "Garaus" zu machen.
    Man produzierte vieles, was früher günstig aus Hanf hergestellt wurde fortan mit Baumwolle und hatte so den Markt wieder wirktschaftlich lukrativer, im eigenen Interesse, im Griff.
    Womöglich (! keine feste Behauptung !) rühren aus dem Grund evtl. auch etliche negative Studien Berichte über Cannabis daher aus Amerika b.z.w. auch aus den USA !? Deshalb wären auch mal andere, vergleichbare Studien, aus anderen Ländern interessant.
    Kurze Abschweifung:
    Es ist doch seltsam , dass früher Coca Cola , Kokain enthalten hatte und der Produkt Name ist bis heute geblieben. Das Rezept für Coca Cola wird in einem Tresor unter Verschluss gehalten. hm…seltsam…weiß man als Verbraucher denn was wirklich alles drin ist heutzutage?
    Das nur mal so nebenbei bemerkt. Dennoch gibt es genug Konsumenten, die sich nicht mal die Frage stellen, woher der Name Coca Cola eigentlich stammt und trinken es zusammen mit ihren Kindern (abgesehen von dem irrsinnigen Zuckeranteil, der auch eine Sucht auslöst)

    Ich möchte nicht anzweifeln, dass du gut recherchierst @Lichtblick, deine Videos sind auch wirklich sehr interessant und oft auch lehrreich und rütteln einen wach. Danke dafür !

    Aber bitte erlaube mir die Fragen an dich persönlich (Eugen…"Lichtblick") :
    Hattest du früher evtl. auch mal Cannabis probiert oder konsumiert (in Holland z.B.)
    Gibt es Jemanden in deinem Bekannten/Freundeskreis, der Cannabis konsumiert?
    Falls ja, muss der jenige das Cannabis aus medizinischen Gründen nehmen? Oder braucht er das um zu entspannen?
    Hast du selber schon mal extreme Schmerzen gehabt und warst auf medizinische Hilfe bezüglich starker Schmerzmittel angewiesen?

    Mich interessiert es deshalb, weil ich gerne wissen würde wie du zu Cannabis stehen würdest, wenn das der letzte Ausweg ist um ohne Schmerzen leben zu können, oder um weniger , bis keine Muskelkrämpfe , oder um keine Epileptischen Anfälle mehr zu bekommen.
    Wie würdest du über Cannabis sprechen, wenn du , deine Familie , oder deine Freunde auf die Wirkung von medizinischen Cannabis Blüten angewiesen wären?
    Ich möchte dich keinesfalls angreifen, sondern eher dich ein kleines bisschen auch zum Nachdenken bitten, dass du nicht nur alles negativ siehst , denn es gibt auch unglaublich positive Wirkungen, die man von der reinen Pflanze Hanf (Cannabis) gewinnen kann.

    Du weißt sicher (aus deinem 1. Cannabis Video), dass ich selber aus medizinischen Gründen Cannabis (mittels Vaporisator–ohne Tabak–pure Cannabis Blüten) zu mir nehme.
    Unter deinem 1. Video bezüglich Cannabis hatte ich dazu einen Kommentar geschrieben…warum es dazu kam, dass ich Cannabis vaporisiere und wie es mir damit geht.
    Ich habe einen Vaporisator der Marke Mighty Medic (falls Jemand sowas nicht kennt, mal googeln) damit kann man gewisse Gradzahlen einstellen und je nachdem , ob man Schmerzlinderung, Entkrampfung , oder Entzündungshemmung benötigt, kann man die jeweils passende Grad Zahl einstellen. Und man kann exakt für den jeweiligen Grund (Schmerzreduktion, oder Entkrampfung u.s.w.)variieren anhand des THC oder des CBD Anteiles in der Cannabis Blüte, das ist unglaublich wie viele Möglichkeiten es dann dabei gibt.
    Das kann man bei den Schmerzmitteln (Opiaten /Heroin Derivate) Tilidin, Temgesic, Tavor, oder Fentanyl ( Morphium) überhaupt nicht machen.
    Man bekommt diese o.g. Opiate /b.z.w. Schmerzmittel trotzdem vom Arzt verschrieben und von der Krankenkasse völlig ohne Probleme genehmigt …trotz hoher Kosten
    (ich frage euch, warum wohl !! ??)
    und man MUSS diese oben genannten Präparate dann einfach runter schlucken, ohne variieren zu können (wie beim Cannabis), wie und wofür es explizit wirken soll und folglich MUSS man selber mit den schrecklichen Konsequenzen und extrem schlimmen Nebenwirkungen der Opiate / Morphine dann leben.
    Da macht sich dann keiner mehr Gedanken darüber , welche Organe dadurch angegriffen, oder sogar zerstört werden…..
    obwohl (ironisch ), natürlich "gefällt" es eventuell der Pharmalobby und allen anderen die da mit "dran" hängen, denn dadurch muss man als Patient ja noch mehr andere Medikamente konsumieren, gegen die Nebenwirkungen der Opiate…somit ist man ein perfekter Langzeit "Kunde" an dem man schön viel verdienen kann. :((

    Deshalb bin ich unendlich dankbar, dass es heutzutage möglich ist, Cannabis BLÜTEN ( als Medizin) verschrieben zu bekommen.
    Denn ich habe jahrelang durch die o.g. Schmerzmittel (Opiate u.s.w.) sehr an Lebensqualität verloren und habe sehr gelitten unter den starken Nebenwirkungen.
    Dank Cannabis geht es mir und sogar zum Glück auch meinen Blutwerten insgesamt sehr viel besser und meine Familie freut sich mit mir, dass ich nun Dank Cannabis Blüten auch wieder am Leben teilhaben kann. Ich muss nun auch keinerlei andere Medikamente mehr einnehmen, die ich früher alle wegen der Nebenwirkungen zusätzlich zu den Schmerzmitteln noch brauchte.

    Bitte bedenkt alle, dass es nicht nur Nachteile, sondern auch etliche Vorteile gibt . Das möchte ich bitte hier auch aus eigener Erfahrung mitteilen dürfen.
    Dennoch @Lichtblick (Eugen), danke ich dir für deine beiden Videos zu dem Thema Cannabis,
    nur es bleibt jedem selber überlassen, welchen Nutzen er von etwas zieht, wie verantwortungsvoll man damit umgeht und wie man sich beeinflussen lässt, sei es von den Medien, der Politik, oder auch z.B. durch Manipulation evtl. durch Amerika, oder anderen Ländern, oder z.B. auch durch Studien der USA.

    Jeder ist für sich selber verantwortlich, sich umfangreich zu informieren und nicht alles einfach , weil es bequem ist, vorschnell zu glauben.
    Bei ALLEM gibt es immer das FÜR und das WIDER.
    Danke für EURE Akzeptanz, dass ich hier (und unter deinem vorigen Cannabis Video) nur meine eigene Erfahrung und meine Meinung und Anregung zu dem Thema beschrieben habe.

    Danke vorab an "Lichtblick" (Eugen), falls du wirklich auf meine obigen Fragen antwortest…..falls nicht….schade …. denn, zu anderen Kommentaren hast du ja auch geantwortet.
    VIELLEICHT wären deine Antworten, oder deine Meinung zu meinem Erfahrungsbericht auch für andere Follower interessant ?
    Ich finde deine Videos auf jeden Fall informativ und folge dir weiterhin gerne 🙂 LG an dich . Barbara

    Lieben Gruß auch an euch alle.
    Bleibt gesund , oder falls ihr nicht gesund seid, wünsche ich euch von Herzen, dass ihr es werdet . Barbara
    .
    .

  2. Hi Eugen was kann man gegen panikstörung tun meinen mutter leidet darunter die hat Angst und kriegt keine Luft und denkt das sie stirbt kannst du auch mal was dazu bitte sagen ich wäre dir so dankbar hat das vielleicht was mit Ernährung zu tun?

  3. Ich finde wen man es isst kann man das für kranke als Appetitanreger verwenden absolut genial..Ich sehe es nicht als Heilmittel aber sicher ideal als Symptombekämpfung auch für Krebskranke, damit sie von der Chemo nicht immer Übelkeitsbeschwerden haben. Übrigens bei anderen Suchtmittel nicht vergleichbar. Und ich glaube nicht das Cannabis legal wird, da die Pharma keine Geschäfte mehr damit machen kann wens jeder selber Anbauen würde.

  4. Ich habe früher auch geraucht. Den Tag, an dem ich aufgehört habe zu rauchen, feiere ich mehr als meinen Geburtstag. Ich weiß wie schädlich das Zeug ist, auch das Gehirn und die Persönlichkeit verändern sich. Zum Glück kann der Körper und die Psyche wieder gesunden.

  5. Für viele ist es so selbstverständlich täglich irgendwelche Drogen, Gifte etc. Zu sich zu nehmen. So etwas kann nur ein Mensch sein, der nicht bei Verstand ist!

  6. Ich persönlich bin der Meinung das Cannabis ein Medikament ist. Aber wenn jemand die Medikamente der Natur missbraucht dann kann dabei nix gutes raus kommen. Soweit zu "normalen Leuten" was aber auch Fakt ist das Cannabis Konsum deine Verknüpfung im Gehirn ändert. Also im Bereich spirituelles und Kreativität ist es zum Beispiel kein Problem Cannabis zu konsumieren jedoch auch nicht so oft und die sorten von unserer heutigen Zeit.. Gutes video Eugen!

  7. Cooles und direktes Video, nur lässt du die bewusstseinserweiternde Komponente ganz außen vor. Ich habe auch aufgehört es zu konsumieren, weil ich kein Maß halten kann aber es hat mir in meinem Leben viele schöne, lustige und erkenntnisreiche Stunden beschert.

  8. Vom Rauchen und Alkohol trinken und deren Folgen sterben sehr viele Menschen. Traurig. Es sind Gifte, darüber gibt es keinen Zweifel. Nikotin ist ein Nervengift und Alkohol ein Zellgift. Und dann noch beides in Kombination…. ohne Worte.

  9. Top Video weiter so !!!!!
    Mach mal bitte ein Video von:
    – Muskelaufbau
    – Gewürze
    – Zahnpflege bzw. was hälst du von Miswak-Zweig.

    Danke dir !!!!!

  10. Hallo Eugen ich gebe dir ja recht und sage nicht das es gesund ist. Aber was sagst das der Körper selber canabinoide herstellt! Was denkst du darüber ist es dann vieleicht "vielleicht" nicht ein bisschen wie mit D3 oder so ähnlich! Ich meine nur cbd das normal nicht geraucht wird. Und auch ohne Öl "Also auf anderen weg gewonnen"
    Ich nehme selber nichts !!!

    Bitte um Feedback

Leave a Reply

Your email address will not be published.


*