Kiffer trifft Drogen-Gegner | 1LIVE Ausgepackt – Folge 7: Cannabis



Fabian und Manuel treffen sich zum ersten Mal. Anfangs verstehen sie sich richtig gut, dann erfahren sie, dass sie auf zwei komplett unterschiedlichen Seiten …

32 Comments

  1. Die Argumente von dem nicht Kiffer sind echt grandios 🤦🏻‍♂️😂 Lass die leute doch kiffen wenn sie wollen meine Güte. Und das Wort Psychose kann ich nicht mehr hören, immer die selbe Ausrede.

  2. Beim Zigaretten rauchen gefährdet man auch andere Leute, und nur weil Cannabis legalisiert wird heißt es ja nicht gleich das bekifft im Straßenverkehr tätig sein auch erlaubt sein soll

  3. Der "Drogengegner war ein selbstgefälliger Gesrpächspartner, der sich auf falsche Fakten und fragwürdige Beobachtungen und Behauptungen gestützt hat. Es war ein schwaches Gespräch, aber der Konsument schien wesentlich vernünftiger und sympathischer.

  4. Ah genau ich rauche joints und Rauch aber trotzdem auch Bong weil es mir einfach gefällt ich ist halt ne Abwechslung manchmal so und manchmal so das hat nix mit es reicht mir nicht mehr zu tun

  5. Manmanman…Der Eine stellt persönliche Fragen, argumentiert und bleibt "bei sich", wenn er vom Cannabis redet. Der Andere macht sich Mariobarthstyle über Yoga lustig, raucht und spricht von "Wir". Absolut Formelhaft und auswendig gelernt…

  6. Das mit den Steuergeldern ist eine Sache die recht schwer ist … Wenn Cannabis legalisiert wird , wird drauf geachtet das es gut ist wodurch andere Dealer keine Chance mehr haben mit gestreckten Sachen zuhantieren und natürlich die 19 % Steuern. ABER wenn es weiter so geht und ein Dealer jetzt 20 Euro damit verdient was passiert mit dem Geld ??? Genau es wird ausgegeben für Güter und was ist mit den Gütern ? Diese Güter sind versteuert wodurch der Staat ohne was auszugeben Geld in die Taschen bekommt und sind wir mal ehrlich es wird niemals Funktionieren das ganze Canabis auf den Straßen zu finden wodurch es immer was zu verdienen gibt.

  7. ja na klar ,wenn man es legalisieren würde, würde mehr leute den zugang dazu haben und mehr leute würden abhängiger werden….
    wie dumm nur, dass allseits bekannt sein dürfte, dass nach der legalisierung in den niederlanden, die zahl der drogenkonsumenten abgenommen hat über die jahre…
    wenn man den menschen etwas verbietet , macht man es umso interessanter, so einfach ist das…

  8. sorry aber der gegner läuft voll an der wirklichkeit vorbei… keine ahnung haben und trotzdem seinen senf dazugeben, der erfüllt alle einstellungsvoraussetzungen für den nächsten deutschen drogenbeauftragten. ich ertrage dieses uninformierte gesabbel einfach nicht mehr. warum sind soviele menschen zu festgefahren, verblendet oder dumm um zu erkennen, dass die droge die unserer gesellschaft extrem und nachhaltig schädigt alkohol ist?! sorry aber zu fakten kann man keine meinung haben. man diskutiert ja auch nicht darüber ob der himmel wirklich blau ist oder nicht vllt doch grün/geld gestreift… wenn man grundsätzlich gegen drogen und berauscht sein eingestellt ist, dann kann ich das teilweise verstehen aber der kerl kann mir nicht erzählen, dass er nicht auch ab und an ein bier trinken geht

  9. Ich finde das Gespräch sehr sachlich und super =) diese Diskussion habe ich schon so oft geführt im Familien- und Bekanntenkreis.
    Was hier ebenfalls vergessen wurde zu erwähnen: Natürlich werden auf der einen Seite Steuern eingenommen und auf der anderen wieder im gleichen "Umfeld" ausgegeben. Aber da gibt es einen deutlichen Unterschied zu jetzt:
    Aktuell hast Du nur die Ausgabenseite, ohne die Einnahmen. Dies würde sich ändern 😉
    Desweiteren bin ich ebenfalls der Meinung, dass Cannabis nur dadurch eine Einstiegsdroge ist, weil man in die Kreise rutscht, die Dir sofort auch alles andere anbieten bzw. man dort in Kontakt kommt mit der dunklen Seite der Macht. War bei mir nicht anders … erst Jahre lang nur gekifft, dann kommt plötzlich ein Freund vom Dealer zurück und meint "hier, ein Päckchen Psilos, sollen wir mal probieren" … ein Jahr später "… joah, er hat mir heute ein Gramm Pepp mit gegeben, sollen wir mal probieren … usw …" … Hätten wir unser Dope irgendwo legal kaufen können, hätten wir den Dealer mit seinem umfangreichen Angebot nie kennen gelernt … ich gebe niemand anderem als mir selbst die Schuld, dass ich die Finger nicht davon gelassen habe. Aber den Einstieg erleichtert Dir Cannabis definitiv dadurch, dass man eben genau in diese Kreise rutscht.

  10. Leider argumentieren beide Parteien ohne Zahlen und Fakten…man sollte auch das Gesamtbild nicht aus den Augen lassen. Man schafft Arbeitsplätze, Lebensqualität, geht endlich mal effektiv gegen organisierte Kriminalität vor…hätte eine wirklich tolle Diskussion werden können

  11. Oh gott wäre ich da gewesen! Der Pro Cannabis Typ hat viel zu wenig Fakten an den Tag gelegt! Wäre ich dort gewesen!! diesem unwissenden anti Cannabis Typen hätte ich so zum Schweigen gebracht mit Fakten!

  12. Ich bin Teamleiter…. Hahahahah. Der Glatzkopf ist so ein heuchlerischer Looser. Wenn du Altenpflege so geil findest dann mach’s doch. Oh vergessen.. einem Moralisten wie dir fällt es wahrscheinlich eher schwer einen Job auszuüben der Empathie voraussetzt. Sagt Kiffer sind abhängig, raucht aber selber Kippen. Seine verzerrte Wahrnehmung zeigt sich auch als er sagt dass der Badeanzug oder was das ist eher dem anderen passen würde. Dabei würde er den Fummel mit seinem schwammigen Körper und den man-boobs voll ausfüllen. Man merkt ihm seine Verbohrtheit und unbegründete Abwehrhaltung (die er bestimmt auch bei anderen Themen auslebt)direkt an. Leute wie der erzählen dir in der Mittagspause dass die Erde flach ist, und wir von einer geheimen jüdischen Weltregierung beherrscht werden, die mit chemtrails die Menschen krank macht, während er drei Marlboros raucht…

Leave a Reply

Your email address will not be published.


*